Seite wählen

Verklärung Jesu,



… aus ihrem Leben!

Bei der Verklärung des Herrn wurden Petrus, Johannes und Jakobus Zeugen der überirdischen Herrlichkeit Jesu. Sie hörten eine Stimme vom Himmel, die ihn als Sohn Gottes bestätigte. Das berichten die Evangelisten Matthäus, Markus und Lukas.
Die Verklärung steht im Zusammenhang mit der Leidensankündigung Jesu: Er geht als Messias nicht den Weg des politischen Befreiers, den das Volk erwartete, sondern den schmachvollen Weg ans Kreuz. Die Verklärung soll die engsten Jünger Jesu stärken für den Weg mit ihrem Meister durch Leiden zur Herrlichkeit.
Das Fest wurde im Orient seit dem 4./5. Jh. und in Spanien seit dem 9. Jh. gefeiert, die römische Kirche übernahm es 1457 zum Dank für den Sieg über die Türken bei Belgrad im Jahr zuvor.

Quelle: maria-laach.de


Raffaello Sanzio, vor 1520, im Petersdom in Rom
Joachim Schäfer, www.heiligenlexikon.de

Legenden oder Worte der Heiligen


Heilige und Namenspatrone sind Teil der unsichbaren Welt

Weihegebet an die Heiligste Dreifaltigkeit durch Maria
Gebet zur Mutter von der immerwährenden Hilfe

Siehe, ich bin eine Magd des Herrn

… Ja, mir geschehe, wie Du es gesagt.

Seit ich nicht mehr mich selbst suche, führe ich das glücklichste Leben, das es geben kann.

Zitat von der Hl. Theresia vom Kinde Jesu

Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen.