Seite wählen

Zuwendung vom Himmel

Liebesbrief von Jesus

Tägliche Briefe von Jesus an Dich:

Der Liebesbrief wird heute etwas später angezeigt.
Versuch es später noch einmal!
Gern kannst Du Dir den gestriegen Liebesbrief noch einmal anschauen!
Ich führe dich Schritt für Schritt
Ich sorge für dich

Ich führe dich Schritt für Schritt durch dein Leben. Verlasse dich vertrauensvoll auf mich. Nimm meine Hand und lass dich von mir auch durch diesen Tag führen. Deine Zukunft erscheint dir ungewiss, zerbrechlich - vielleicht sogar bedrohlich. Das ist normal. Meinen verborgenen Plan kenne ich allein und künftige Dinge sind eben verborgen. Wenn du abzuschätzen versuchst, was die Zukunft wohl bringen wird, greifst du nach Dingen, die nur mir zustehen. Das ist, genauso wie das Sorgenmachen, ein Akt der Rebellion: Du zweifelst an meinem Versprechen, für dich zu sorgen.

Wenn du dich dabei ertappst, dass du dir Sorgen um die Zukunft machst, dann versuche, dem Einhalt zu gebieten. Wende dich mir wieder zu. Ich werde dir den nächsten Schritt zeigen, und dann wieder einen Schritt, und dann wieder den nächsten Schritt. Entspanne dich und genieße den Weg in meiner Gegenwart, und vertraue darauf, dass ich dir den Weg zeige, während du unterwegs bist.


5. Mose 29,28 Psa 32,8

Das Skapulier ist ein Zeichen des Heiles, ein Schutzkleid in Gefahren, das Unterpfand eines besonderen Friedens und besonderen Schutzes.

Entstehung des Skapuliers

Die Geschichte des Skapuliers ist eng mit der Geschichte des Karmelitenordens verwoben. Das Karmelgebirge liegt im Heiligen Land. Es erstreckt sich über 30 km entlang der Mittelmeerküste. Der harte Kalkstein des Gebirges bildet zahlreiche Höhlen und Klüfte, von alters her eine beliebte Zufluchtstätte für ein beschauliches Leben in Zurückgezogenheit und Einsamkeit.

Botschaft Unserer Lieben Frau vom 25. März 2000 an Jean-Marc:

Botschaft Unserer Lieben Frau vom 25. März 2003:

„Kinder Gottes, empfangt meinen besonderen Segen für jeden einzelnen von euch und für eure Familien.
Meine Kinder, ich wiederhole euch: So viele Menschen gehen den Weg des Verderbens, ohne es überhaupt zu wissen.

So viele Menschen laufen Gefahr, in die Hölle zu kommen und doch weigern sie sich, von ihren Sünden abzulassen.

Botschaft vom 8. Dezember 2004:

„Kommt und tröstet das Herz eurer himmlischen und irdischen Mutter wegen all der Dinge, über die es sich Tag für Tag betrübt. So viele Beleidigungen, so viel Unreinheit, so viele Sakrilege!