Seite wählen

Heilungsgebet von Pfarrer Klaus Müller, 15.04.2000


Herz-Marie-Sühnenacht in Würzburg

Das freie Gebet wurde damals aufgezeichnet und nachträglich niedergeschrieben.

Wir wollen nun wieder um Heilung beten.

Herr Jesus Christus, wir danken Dir für Deine Liebe zu uns. Gerade in der kommenden Woche denken wir wieder nach über Dein Leiden und Sterben, denn dadurch hast Du uns die Größe Deiner Liebe deutlich gemacht. Herr, die Schrift sagt: “Durch Deine Wunden sind wir geheilt.” Herr birg Du uns alle in Deinen Wunden und schenke uns Heil. Herr Jesus Christus, wir bitten Dich, gehe Du jetzt durch diese Kirche und berühre alle mit Deiner heilenden Liebe. Du weißt von jedem Einzelnen, was ihm fehlt. Du kennst uns alle ganz genau. Wir sind krank an Leib und Seele oder Geist. Heile Du all diese Krankheiten! Herr Du bist derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit.

Gehe Du, Herr zurück in unsere Vergangenheit. Du weißt um alles, was in der Seele verletzt ist. Herr, gehe du auch in die Zeit vor unserer Geburt und wenn am Anfang unseres Lebens vom ersten Tag des Lebens an schon Belastungen da sind, dann heile Du sie! Herr gehe Du auch mit uns durch die Zeit der Schwangerschaft, als die Mutter mit uns schwanger ging! Heile Du all die Wunden und Verletzungen, die uns da psychisch zugefügt worden sind! Herr so mancher ist auch durch eine schwere Geburt zur Welt gekommen und manches an Ängsten hat da die Ursache. Herr gehe Du genau in die Situation der Geburt hinein. Du sagst uns ja immer wieder neu: “Fürchte Dich nicht, ich bin bei Dir.”

Wo Du bist, Herr brauchen wir keine Angst mehr zu haben. Und heile alle Wunden und Verletzungen der Geburt! Befreie uns von allen Ängsten und allen Belastungen amAnfang unseres Lebens! Herr, gehe auch in unsere frühe Zeit, in den Anfang unserer Kindheit! Du weißt um alles, Du weißt auch, wenn Menschen abgelehnt worden sind, wo niemand da war, der sich auf unsere Geburt gefreut hat. Herr zeige Du all jenen Menschen, dass Du sie liebst! “In ewiger Liebe habe ich Dich geliebt“, so sagt uns die Heilige Schrift. So sollen alle, die an Mangel einer Liebe leiden jetzt ganz deutlich in ihrem Herzen spüren, dass Du da bist, dass Du mit dem Blick der Liebe auf sie schaust. Schenke jedem die Liebe die er braucht, sei es väterliche oder mütterliche Liebe! In Dir, Jesus Christus ist die Fülle. Aus Deiner Fülle schenke uns alles, was Mängel in unserem Leben ausfüllt. Schenke uns eine tiefe Geborgenheit in Deiner Liebe!

Herr, Du weißt um all die Wunden und Verletzungen, die andere Menschen uns zugefügt haben: Böse, verletzende Worte, Ablehnung, Verweigerung von Liebe oder auch, dass uns Hilfe in Nöten verweigert worden ist. Herr du weißt um all die Wunden und Schmerzen bis zum heutigen Tag. Nimm alle Bitterkeit aus der Seele heraus und fülle

uns ganz mit Deiner Liebe aus! Heile alle diese Wunden! Lege deine durchbohrten heilenden Hände auf all diese Wunden, solange bis sie ganz geheilt sind! Ja, Herr, heile alle diese Wunden, die andere Menschen uns zugefügt haben! Du weißt aber auch, dass so manches in unserem Leben nicht so gelungen ist, wie wir es wüschen. Heile alle Wunden unserer Misserfolge!

Herr Du weißt auch, dass so manche Wunde der Sünden uns belastet. Auch wenn so manche Sünde im Bußsakrament schon vergeben ist, die Wunden schmerzen immer noch. Heile Du auch alle Wunden unserer Sünden und Herr, heile alle negativen Erinnerungen unseres ganzen Lebens, dass sie nicht mehr schmerzen, dass sie nicht mehr weh tun. Gib in unsere Seele einen ganz tiefen Frieden hinein und eine tiefe innere Freude!

Herr, Du weißt auch um alle körperlichen Erkrankungen, die vielleicht nur mental oder auch chronisch sind. Für uns gilt immer das Wort der Bibel: “Für Gott ist nichts unmöglich.” Selbst da wo Mediziner oder Ärzte sagen, da ist nichts mehr zu machen, da kann niemand mehr helfen, gerade in solchen Situationen bist Du, Herr erst am Anfang

Deiner Möglichkeiten. Herr berühre jetzt alle Organe bei denen, die hier krank sind und heile sie!

Gehe auch zu all den Menschen hin, die wir in unseren Herzen mit hierher gebracht haben und heile auch diese Menschen! Herr, Du bist ja auch überall zugegen und darum lasse auch diese Menschen, die wir im Gebet zu Dir gebracht haben, von Deiner heilenden Liebe berührt und durchdrungen werden! Damit alle Verletzungen, alle Erkrankungen unserer Organe geheilt werden, dass der Körperbereich wieder ganz gesund wird.

Herr, heile auch all unsere Beziehungen zu unserem eigenen Ich, dass wir uns selbst so annehmen, wie Du Herr uns angenommen hast voller Liebe und befreie uns von allen Minderwertigkeitsgefühlen, von mangelndem Selbstwertgefühl! Schenke uns allen ein gesundes Selbstwertgefühl und ein gesundes christliches Selbstbewusstsein!

Lasse die Sonne Deiner Liebe in unserem Herzen aufgehen, damit ein Leuchten und Strahlen in unser Gesicht und in unser Leben hineinkommt! Damit wir auch selbst, so wie Du es bist, zum Licht für andere werden.

Heile auch alle Beziehungen zu unseren Mitmenschen hin, besonders auch zu unseren nächsten Angehörigen, den Arbeitskollegen, Schulkameraden oder Lehrern! Heile Du alle Beziehungen zu unseren Mitmenschen die gestört oder zerstört sind! Mache Du Herr alles wieder heil.

Mache Du alles wieder gut und Herr, heile auch unsere Erwartungen in die Zukunft, dass wir uns keine unnötigen Sorgen machen! Lehre uns, Dir zu vertrauen, dass Du es bist der alles heilt, der alles gut macht! Herr schenke uns heute in reichem Maße Deine Liebe und lasse uns in dieser Liebe geborgen sein! Amen

Heilige Maria, bitte für uns!

Heiliger Pater Pio, bitte für uns!