Seite wählen

Etheldreda von Ely (Edeltraud),

Königin von Northumbrien, Äbtissin in Ely

* 635 in Exning in England
† 23. Juni 679 in Ely in Essex in England

… aus ihrem Leben!

Etheldreda, Tochter des Königs Anna von Ostangeln, musste schon in jungen Jahren Fürst Tondberth von Schottland heiraten. Nach seinem frühen Tod zog sie sich auf die Insel Ely zurück, wurde dann aber als 25-jährige mit dem 10 Jahre jüngeren northumbrischen König Egfrid vermählt. Als der nach 12 Jahren den Vollzug der Ehe einforderte, verließ sie ihn und trat ins Kloster Coldingham ein.

673 gründete sie dann auf der Insel Ely in Erinnerung an ihre glücklichen Jahre an diesem Ort ein Doppelkloster, dessen erste Äbtissin sie wurde.

Bei der Übertragung ihrer Gebeine 16 Jahre nach ihrem Tod waren sie noch völlig unverwest. Das Grab in der Klosterkirche Ely war bis zur Reformation ein wichtiger Wallfahrtsort. Etheldreda gehört in England zu den am meisten verehrten Heiligen.

Quelle: evangeliumtagfuertag.org


Englisches Prozessionsbanner, 1910, Eli Cathedral in Cambridgeshire
Joachim Schäfer, https://www.heiligenlexikon.de, Ökumenisches Heiligenlexikon

Legenden oder Worte der Heiligen


Heilige und Namenspatrone sind Teil der unsichbaren Welt

Weihegebet an die Heiligste Dreifaltigkeit durch Maria
Gebet zur Mutter von der immerwährenden Hilfe

Siehe, ich bin eine Magd des Herrn

… Ja, mir geschehe, wie Du es gesagt.

Seit ich nicht mehr mich selbst suche, führe ich das glücklichste Leben, das es geben kann.

Zitat von der Hl. Theresia vom Kinde Jesu

Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen.