Wir haben den Geist emfangen, der uns lebendig macht!


Paulus stellt den Geist der Welt und den Geist Gottes deutlich gegeneinander. Es ist nun die Frage, ob sich der irdisch gesinnte Mensch auf den Geist Gottes einlässt. Wer sich diesem Geist öffnet, wird Geist Christi erfüllt. 

Oft erleben Menschen, was Goethe (1749–1832) in seinem Faust so benennt: Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust. In uns wirken der Geist der Welt und der Geist Gottes. Welchem wir folgen, liegt in der uns geschenkten Freiheit.

Aber im göttllichen Geist haben wir Zugang zu einer anderen Weisheit und einem lebendigen Leben.