Geistige Kommunion

In der heutigen Zeit, in der es keine Möglichkeit gibt, an einer Heiligen Messe teilzunehmen, gibt es die Möglichkeit geistigen Kommunion. Die geistige Kommunion ist ein Mittel der persönlichen Erbauung und Stärkung. Sie trägt dazu bei, in einer lebendige Beziehung zu unserem Gott auch in Krisenzeiten zu leben.

Heiliger Anthony Marie Claret   Quelle: Distrikt Österreich
Heiliger Anthony Marie Claret
Quelle: Distrikt Österreich

Hier sind einige erbauliche Worte von Heiligen:

Heiliger Anthony Marie Claret:  “Ich werde in meinem Herzen eine Kapelle errichten, worin ich Tag und Nacht Gott durch meine geistige Anbetung anbeten werde.

Heiliger Leonardo da Porto Maurizio:  “Wenn ihr die heilige Übung der geistigen Kommunion mehrere Male am Tag vollzieht, wird euer Herz nach einem Monat vollständig verändert sein.

Heilige José-Maria Escrivà:  “Welche Quelle der Gnade die geistige Kommunion ist!  Wenn ihr sie öfters begeht, werdet ihr mehr Gottes Gegenwart und Einheit in eurer Arbeit verspüren.

Heiliger John Vianney:  “Eine geistig Kommunion wirkt auf die Seele wie ein Windstoß auf eine Glut, die am Verlöschen ist.  Jedesmal, wenn ihr merkt, dass eure Liebe zu Gott erkaltet, macht schnell eine geistige Kommunion.

Heiliger Johannes Paul II.:  “Es ist angebracht, in unserm Denken ein ständiges Bedürfnis für das heilige Sakrament der Eucharistie zu kultivieren.  Denn davon kommt die Übung der geistigen Kommunion.

Jesus, ich glaube, dass du gegenwärtig bist im Allerheiligsten Altarsakrament. Ich liebe dich über alles, ich sehne mich nach dir von ganzem Herzen. Da ich dich jetzt nicht in der sakramentalen Gestalt empfangen kann, bitte ich dich, geistigerweise in mein Herz zu kommen. Ich bin sicher, dass du schon gekommen bist. Daher umarme ich dich und vereinige mich ganz mit dir, halte mich fest und lass mich niemals von dir scheiden. Mein Jesus, ich liebe dich aus ganzem Herzen, ich bereue es, dass ich sovielmal das Vergängliche deiner unendlichen Güte vorgezogen habe. Mit deiner Hilfe nehme ich mir fest vor, in Zukunft dich nie mehr zu beleidigen. Und jetzt weihe ich mich Armseliger ganz dir. Ich verzichte ohne Vorbehalt auf meinen eigenen Willen, mein Begehren, auf alles was ich habe. Ich übergebe mich ganz dir. Von heute an darfst du mit mir und mit allem, was ich besitze, machen was du willst. Ich suche ganz allein dich, ich verlange nach nichts anderem, als nach deiner heiligen Liebe, nach der Beharrlichkeit bis ans Ende und nach der vollkommenen Erfüllung deines Willens.
Amen.

Hl. Pater Pio (1887-1968)

Zu deinen Füßen, o mein Jesus, werfe ich mich nieder und bringe Dir die Reue meines zerknirschten Herzens dar, das sich mit seinem Nichts in Deiner heiligen Gegenwart verdemütigt. Ich bete Dich an im Sakrament Deiner Liebe, der unfassbaren Eucharistie. Ich sehne mich danach, Dich in der armen Wohnstatt meines Herzens zu empfangen. Während ich das Glück der sakramentalen Kommunion erwarte, möchte ich Dich im Geist besitzen. Komm zu mir, o mein Jesus, da ich zu Dir komme! Die Liebe umfange mein ganzes Sein im Leben und im Tod. Ich glaube an Dich, ich hoffe auf Dich, ich liebe Dich. Amen.

Cardinal Merry del Val (1865-1930)

Gottes Wort für diesen Tag